Archiv 2018

Januar 2018

So14. 01.20:00 Uhr Romeo und Julia gehen fremdTURBOtheater
Mo15. 01.10:00 UhrRomeo und Julia gehen fremdTURBOtheater
Mo15. 01.20:00 UhrRomeo und Julia gehen fremdTURBOtheater
Mi31. 01.20:00 Uhr Lass los den alten Scheiss!Theater im Bahnhof

Februar 2018

Fr02. 02.20:00 UhrLass los den alten Scheiss!Theater im Bahnhof
Sa03. 02.20:00 UhrLass los den alten Scheiss!Theater im Bahnhof
So04. 02.20:00 UhrLass los den alten Scheiss!Theater im Bahnhof
Do08. 02.10:00 UhrOnbekend LandSPLEEN*Graz
Do08. 02.18:00 UhrOnbekend LandSPLEEN*Graz
Fr09. 02.10:00 UhrOnbekend LandSPLEEN*Graz
Sa10. 02.20:00 UhrPink for Girls ans Blue for BoysSPLEEN*Graz
Mo12. 02.10:00 UhrMile(s)tonesSPLEEN*Graz
Mo12. 02.19:00 UhrMile(s)tonesSPLEEN*Graz
Do15. 02.20:00 UhrLass los den alten Scheiss!Theater im Bahnhof
Fr16. 02.20:00 UhrLass los den alten Scheiss!Theater im Bahnhof
Sa17. 02.20:00 UhrLass los den alten Scheiss!Theater im Bahnhof
So18. 02.20:00 UhrLass los den alten Scheiss!Theater im Bahnhof

März 2018

Fr02. 03.19:30 Uhr Anschauen! Companie NIE
Sa03. 03.19:30 UhrAnschauen! Companie NIE
Fr09. 03.10:00 Uhr Die Regenbogenkr√§heTheater Bredouille
Fr09. 03.16:00 UhrDie Regenbogenkr√§heTheater Bredouille
Sa10. 03.16:00 UhrDie Regenbogenkr√§heTheater Bredouille
So11. 03.16:00 UhrDie Regenbogenkr√§heTheater Bredouille
Mo12. 03.10:00 UhrDie Regenbogenkr√§heTheater Bredouille
Mi14. 03.20:00 UhrEXIT - Ich liebe meine PanikTheater im Bahnhof
Do15. 03.20:00 UhrEXIT - Ich liebe meine PanikTheater im Bahnhof
Fr16. 03.20:00 UhrEXIT - Ich liebe meine PanikTheater im Bahnhof
Sa17. 03.20:00 UhrEXIT - Ich liebe meine PanikTheater im Bahnhof
Fr23. 03.20:00 UhrPicknick for OneArtistStreet
Sa24. 03.20:00 UhrPicknick for OneArtistStreet

April 2018

Do05. 04.20:00 Uhr Eine Frage der Ehrestemos.project
Fr06. 04.20:00 UhrEine Frage der Ehrestemos.project
Sa07. 04.20:00 UhrEine Frage der Ehrestemos.project
Di10. 04.20:00 UhrEine Frage der Ehrestemos.project
Mi11. 04.20:00 UhrEine Frage der Ehrestemos.project
Do12. 04.20:00 UhrEine Frage der Ehrestemos.project
Fr13. 04.20:00 UhrEine Frage der Ehrestemos.project
Sa14. 04.20:00 Uhr Eine Frage der Ehrestemos.project
Fr20. 04.20:00 UhrDer PatriotTheater Kaendace
Di24. 04.20:00 UhrDer PatriotTheater Kaendace
Mi25. 04.20:00 UhrDer PatriotTheater Kaendace
Sa28. 04.20:00 UhrDer PatriotTheater Kaendace

Mai 2018

Do03. 05.20:00 UhrDer PatriotTheater Kaendace
Fr04. 05.20:00 UhrDer PatriotTheater Kaendace
Fr11. 05.20:00 Uhr Zwanzgerstemos.project
Sa12. 05.19:30 UhrTingel Tangel BOOBS & MenopausenTingelTangelBoobs
Mi16. 05.20:00 Uhr Inside RabtalDie Rabtaldirndln
Do17. 05.20:00 UhrInside RabtalDie Rabtaldirndln
Sa19. 05.20:00 UhrInside RabtalDie Rabtaldirndln
So20. 05.20:00 UhrInside RabtalDie Rabtaldirndln
Mo21. 05.20:00 UhrInside RabtalDie Rabtaldirndln
Di22. 05.20:00 Uhr Inside RabtalDie Rabtaldirndln
Sa26. 05.19:30 UhrTwo and a half GirlsPanzenb√∂ck, Wolf, Hierzer
So27. 05.18:00 UhrTwo and a half GirlsPanzenb√∂ck, Wolf, Hierzer
Do31. 05.20:00 Uhr Fr√ľhlings ErwachenTheater Zephier

Juni 2018

Fr01. 06.20:00 UhrFr√ľhlings ErwachenTheater Zephier
Sa02. 06.20:00 UhrFr√ľhlings ErwachenTheater Zephier
Do07. 06.20:00 UhrFr√ľhlings ErwachenTheater Zephier
Fr08. 06.20:00 UhrFr√ľhlings ErwachenTheater Zephier
Sa09. 06.20:00 UhrFr√ľhlings ErwachenTheater Zephier
Do14. 06.20:00 Uhr Auf Sandmanns SpurenTanztheater Tangram
Fr15. 06.20:00 UhrAuf Sandmanns SpurenTanztheater Tangram
Sa16. 06.20:00 Uhr Auf Sandmanns SpurenTanztheater Tangram

Auf Sandmanns Spuren

Ein choreographisches Labor um E.T.A. Hoffmann
  • 14Jun20:00
  • 15Jun20:00
  • 16Jun20:00

Auf Sandmanns Spuren
Ein choreographisches Labor um E.T.A. Hoffmann
Eine Produktion von Tanztheater Tangram


Märchenhafte Gestalten bevölkern die Erzählungen E.T.A. Hoffmanns, die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit verschwimmen.
Zinnober, der h√§ssliche Gnom erscheint durch Zauberei doch sch√∂n und talentiert, der siebenk√∂pfiger Mausek√∂nig √ľbernimmt das Kommando im Spielzimmer; Meister Coppelius l√§sst uns die Welt durch die „rosarote Brille“ betrachten, der freundliche Sandmann wird zum gef√ľrchteten Nachmahr; alchemistische Experimente setzen Naturgesetze au√üer Kraft, die geliebte Olympia entpuppt sich als lebloses mechanisches Kunstwerk.


Gleichsam wie in einem alchemistischen (Tanz-) Labor werden Erzählelemente und Essenzen aus Geschichten extrahiert, destilliert, verwandelt und neu komponiert; Motive blitzen auf, Figuren verschmelzen, Szenen geraten durcheinander. So entsteht ein Kaleidoskop phantastischer getanzter Bilder, deren Autor stets anwesend ist.

***

Tänzerinnen:
Sonja Felber,  Nora Beck, Lucy Brigzinsky, Susanne Gerhart, Barbara Krepcik, Anita Seres, Helge Neuh√ľttler, Michaela Koitz, Christine Skergeth, Marjan Stoppels, Patrizia Zechner.

 

Fr√ľhlings Erwachen

Frank Wedekind
  • 31Mai20:00
  • 1Jun20:00
  • 2Jun20:00
  • 7Jun20:00
  • 8Jun20:00
  • 9Jun20:00

Fr√ľhlings Erwachen von Frank Wedekind
Eine Produktion von Theater Zephier

Im Mittelpunkt des St√ľckes stehen die Gymnasiasten Melchior und Moritz sowie die vierzehnj√§hrige Wendla. Die Jugendlichen suchen – verzweifelt und vergeblich – nach Antworten auf die dr√§ngenden Probleme der Pubert√§t. Ein Thema, das bis jetzt an Aktualit√§t nicht verloren hat.
Diese Fragen der Jugend werden weder von den Eltern noch von den Lehrern verstanden. Ihre p√§dagogischen und intellektuellen √úberlegungen gehen auf die Bed√ľrfnisse der Kinder nicht ein und so entstehen Trag√∂dien.
Den phantastischen, bizarren Humor des St√ľckes hervorzukehren, wird die Hauptaufgabe dieser Inszenierung sein. So ist z. B. die Konferenzszene der P√§dagogen keine blo√üe Karikatur, sondern eine ins Phantastische gesteigerte Vision der Sch√ľler. Und wenn sich Melchior am Friedhof wiederfindet, um die Gr√§ber seiner Freunde zu besuchen, ger√§t diese Szene zur Geisterstunde.

***

Preise

Abendkassa: € 18,-
Vorverkauf: € 16,-
AK-Card: € 14,-/ € 16,-
Schulklassen bekommen einen (g√ľnstigen) Pauschalpreis!

Panzenböck, Wolf, Hierzer

Two and a half Girls

Ein Abend voller Witz, Charme und Leidenschaft
  • 26Mai19:30
  • 27Mai18:00

TWO AND A HALF GIRLS
Ein Abend voller Witz, Charme und Leidenschaft.

Die Liebe zur Kom√∂die verbindet die drei Grazer K√ľnstler: Jutta Panzenb√∂ck, Tatiana Wolf und Andreas M.E. Hierzer, die aus den Bereichen Oper, Kabarett und Schauspiel kommen. Zu dritt kreieren sie ein gemeinsames Programm: Kommen Sie vorbei, lachen Sie sich kaputt, damit Sie heil nach Hause gehen k√∂nnen.

 

Inside Rabtal

  • 16Mai20:00
  • 17Mai20:00
  • 19Mai20:00
  • 20Mai20:00
  • 21Mai20:00
  • 22Mai20:00

INSIDE RABTAL


Die Rabtaldirndln feiern ihr 15-j√§hriges Bestehen. Es ist Zeit Bilanz zu ziehen. Daf√ľr begeben sich die K√ľnstlerinnen auf einen kollektiven Trip in ihr Innenleben. 15 Jahre k√ľnstlerisches Schaffen hat Spuren hinterlassen: Womit sind unsere K√∂pfe gef√ľllt? Was sagt die Galle zum Jahrestag, wor√ľber meditieren die Bandscheiben, welche Geschichten erz√§hlen unsere F√ľ√üe? Was sp√ľlen unsere Nieren aus? Welche Laus sitzt uns auf der Leber? Wie geht es unseren vom vielen gemeinsamen Lachen so oft zu Tr√§nen ger√ľhrten Augen? Und am wichtigsten: wovon singen unsere Herzen?

„Rabtaldirndl kannst net lernen, Rabtaldirndl mua√ü ma sein. Rabtaldirndln l√§dt man gerne zu sich ein.“

An diesem Abend werden Sie den Rabtaldirndln so nahe sein, wie Sie es sich in ihren k√ľhnsten Tr√§umen nicht vorzustellen wagten. Wir lassen es krachen. 15 Jahre Rabtaldirndln und noch immer kein Hausfrauenkollektiv!

***

Konzept und Umsetzung Die Rabtaldirndln und Monika Klengel
Regie Monika Klengel
Performance Barbara Carli, Rosa Degen-Faschinger, Bea Dermond und Gudrun Maier
Dramaturgie Gerda Strobl
recorded voice Barbara Gassner
B√ľhnenbild Georg Kl√ľver-Pfandtner
Technik Nina Ortner

***

Die Rabtaldirndln sind ein f√ľnfk√∂pfiges Theaterkollektiv aus Graz, das seit 15 Jahren besteht und Performances und Theaterproduktionen entwickeln, die sich inhaltlich im Spannungsfeld Stadt und Land bewegen. Immer wieder geht es dabei um Lebensrealit√§ten, Lebenswelten und Lebensunwirtlichkeiten: Landflucht, sterbende D√∂rfer, Klischeebilder von Idylle oder das ideologische Auseinanderdriften von Stadt und Land dienen als Ausgangspunkt f√ľr ihre Arbeiten. Es zeichnet die Rabtaldirndln aus, dass sie starke Haltungen in ihren St√ľcken vertreten. Zu denen kann man stehen oder auch nicht. Aber man kann sich den Rabtaldirndln nicht entziehen. Sie ber√ľhren das Publikum in ihrem pers√∂nlichen Sein und stellen dennoch globale Fragen. Die Inszenierungen der Rabtaldirndln sind urban, oftmals mit popkulturellen Elementen und einer gro√üen Sensibilit√§t und dem Anspruch in Stadt und Land einen Nerv zu treffen.

Alle St√ľcke sind Eigenproduktionen und werden sowohl k√ľnstlerisch als auch produktionstechnisch selbstst√§ndig vom Theaterkollektiv gemeinsam erarbeitet und abgewickelt.Die meisten St√ľcke werden als Koproduktionen bzw. Kooperationen mit nationalen und internationalen Theaterh√§usern und Festivals im deutschen Sprachraum entwickelt, wobei Produktions- und Probenphasen vorwiegend in Graz stattfinden.

So premierte beispielsweise AUFPLATZEN (2009) im Rahmen des Freischwimmerfestivals an den Sophiens√§len Berlin. BERGE VERSETZEN (2011) am Pathos Theater M√ľnchen, SCHWARZE WOLLE (2013) am Koproduktionshaus brut Wien, EINKOCHEN beim Festival der Regionen O√Ė (2013), PICKNICK MIT ERSCHEINUNG (2013) und DIE MOBILE AMBULANZ (2014) beim Sommerszene Salzburg Festival. Die Produktion „Luise 37“ (2015) entwickelten die Rabtaldirndln f√ľr den steirischen herbst in Graz und das Theater Roxy in Basel. FEMALE HISTORY (2016) koproduzierte das brut Wien. FuŐąr die Produktion DIRNDL SUCHT BAUER (2016) konnte das UrauffuŐąhrungsfestival WERKSTATT2.17 in Oberzeiring als Koproduktionspartner gewonnen werden.

Mit den Produktionen „Zielsicher“ und „Einkochen“ gewannen sie 2011 und 2014 beim bestOFFstyria-Festival den Hauptpreis.  

„Die RTD stehen damit auch exemplarisch f√ľr eine extrem bewegliche steirische Szene, die sich in st√§ndiger Re-Konfiguration und Suche nach B√ľndnispartnern befindet und dabei nicht nur immer wieder andere Orte, sondern auch die damit verbundenen Kontexte f√ľr die zeitgen√∂ssischen darstellenden K√ľnste fruchtbar werden l√§sst.“ (Jurybegr√ľndung Best-OFF-Styria Preis 2014)

Die Rabtaldirndln in immer gleicher Besetzung sind: Barbara Carli, Rosi Degen, Bea Dermond, Gudrun Maier und Gerda Saiko.

Tingel Tangel BOOBS & Menopausen

Rotzig und Busig. Rezepte f√ľr Frauen im besten Alter
  • 12Mai19:30

An diesem Kabarettabend passiert definitiv Unvergessliches:

Zu beginn zerrei√üen die Menopausen alle g√§ngigen Hormonger√ľchte in der Luft um anschlie√üend die Zeit "davor-w√§hrenddessen-danach" ultimativ ins rechte Licht zu r√ľcken.

Die TingelTangelBoobs erruptieren in der zweiten H√§lfte alle B√ľhnenbretterEnergie vertikaldynamisch durch ihre K√∂rper und sinnieren √ľber "wasw√§rewenn"Szenarien der "unguten" Momente.

Herzlich Willkommen, die Bar wird uns am Ende einen.


***
Die Menopausen – ein Rezept f√ľr Frauen im besten Alter!

Man nehmen 2 Damen mit 100 Jahren Lebenserfahrung - l√§sst die M√§nner einmal eine B√ľhnenpause machen (Men – 0 – Pause) – vermische die Zutaten Alterserscheinungen, Wechselbeschwerden, Hormone und ein nachlassendes Ged√§chtnis und w√ľrze das Ganze mit einer gro√üen Prise Selbsterkenntnis, Humor und Sarkasmus und schon hat man ein wunderbares Gericht f√ľr alle jungen Frauen die bestimmt √§lter werden und alle √§lteren Frauen, die jung geblieben sind – und nat√ľrlich auch f√ľr ihre M√§nner...

Die Menopausen sind Elke Körbitz und Ulrike Brantner.
https://www.facebook.com/Wechselkabarett/


***
Die Tingel Tangel Boobs machen Kabarett, sowas haben Sie noch nicht gehört und gesehen. Frech, Rotzig, Busig, Wahr.
Und wenn Sie im Publikum sind, sind Sie auch auf der B√ľhne. Weil alles was passiert, verwendet werden darf. Und wird. Ein Spagat zwischen Improvisiertem und Geschriebenem. Improvisiertes OrakelKabarett.

Die Tingel Tangel Boobs sind Carola Gartlgruber und Susanne Koller.
https://www.facebook.com/TingelTangelBoobs/

 

Zwanzger

20 Jahre Stefan Moser
  • 11Mai20:00

STEFAN MOSER & FREUNDE - „ZWANZGER“
20 Jahre Stefan Moser

Fast auf den Tag genau vor 20 Jahren, genauer am 15.5.1998, hat Schauspieler, Regisseur und Musiker
Stefan Moser sein erstes abendf√ľllendes Konzert mit selbstkomponierten Liedern gegeben. Diesen
"Zwanzger" nimmt er zum Anlass, um am 11.5.2018 eine ordentliche Party zu feiern: mit einer neuen
CD, einem gro√üen Live-Konzert und nat√ľrlich - wie es sich f√ľr ein g'scheites Festl geh√∂rt - mit vielen
Freunden und Weggefährten:

LIVE ON STAGE:
– Carola Gartlgruber
– Angelika Niedetzky
– Elisabeth Schauer-Grabner
– Maria Windhaber
– Florian Eisner
РMichael Großschädl
– Hannes Hager
– Dominik Kaschke
– Lukas Meissl

DIE STEFAN MOSER - BAND:
Stefan Moser (Gesang, Gitarre)
Magdalena Käfel (Backing vocals, Altflöte, Percussion)
Christoph Kotter (E-Gitarre)
Alfred Valta (Bass)
Helmut Brandner (Schlagzeug)
Martin Moser (Gitarre)
Martin Höller (Keyboards, Gitarre)
Robert Moser (Backing vocals, Bass, bluesharp)

Ob Altes oder Neues, Nachdenkliches oder Lustiges, Romantisches oder Rockiges, eines steht bereits fest: Langweilig wird diese Party nicht!

***
Kartenpreise: 30€ (VIP)* / 20€ (VP) / 14€ (erm.)
*VIP: Sektempfang mit den K√ľnstlern im Backstagebereich, reservierte Sitzpl√§tze in den ersten Reihen (begrenztes Angebot!)

Der Patriot

von Felix Mitterer
  • 20Apr20:00
  • 24Apr20:00
  • 25Apr20:00
  • 28Apr20:00
  • 3Mai20:00
  • 4Mai20:00

Der Patriot
von Felix Mitterer

Eine Produktion von Theater Kaendace

Ein St√ľck √∂sterreichischer Zeitgeschichte: in den 1990er Jahren ersch√ľttert der Briefbomber Franz Fuchs ganz √Ėsterreich. Der Autor Felix Mitterer montiert die Vernehmungsprotokolle und Bekennerschreiben zu einem spannungsgeladenen Ein- Mann- St√ľck.
Er zeichnet damit ein beklemmendes Psychogramm eines hochintelligenten Mannes, dessen Sendungsbewu√ütsein durch Kr√§nkung und Dem√ľtigung extremistische Formen annimmt.


"Dem Schauspieler Alexander Mitterer gelingt ein beeindruckendes, beklemmendes Bravourst√ľck in der meisterhaft schlichten, wie √ľberzeugenden Inszenierung von Klaudia Reichenbacher.
Ein Monolog, der intensiver nicht sein könnte."

(Kleine Zeitung, Klagenfurt 13.1.2011)

 

Eine Frage der Ehre

von Aaron Sorkin
  • 5Apr20:00
  • 6Apr20:00
  • 7Apr20:00
  • 10Apr20:00
  • 11Apr20:00
  • 12Apr20:00
  • 13Apr20:00
  • 14Apr20:00

Eine Frage der Ehre
von Aaron Sorkin

Es geht um die Aufkl√§rung eines Mordes, wenn es in diesem St√ľck hei√üt: „Erheben Sie sich!“ Zwei Angeklagte, treue und musterg√ľltige Soldaten, m√ľssen sich wegen des Vorwurfs, einen Kameraden get√∂tet zu haben, vor Gericht verantworten. Ihr Anwalt? Ein unerfahrener Verteidiger, der Gerichtss√§le nicht von innen kennt und seine F√§lle lieber im Vorfeld mit Deals beschlie√üt. An seiner Seite eine weitere unerfahrene Anw√§ltin, die darauf pocht, die Wahrheit herauszufinden. Doch welche Wahrheit ist die Wahrheit? Gericht gehalten wird hier √ľber Kodex, Disziplin und √ľber die gro√üe Frage, was Ehre letztendlich (und f√ľr jeden einzelnen) bedeutet.

Anl√§sslich seines 20-j√§hrigen B√ľhnenjubil√§ums inszeniert Stefan Moser die B√ľhnenversion des weltber√ľhmten Hollywoodfilms. Im Kristallwerk nehmen u.a. Janos Mischuretz, Jan Senn und Michael Brantner im Zeugenstand Platz.

***

Es spielen: Janine Vasiri, Ulrike Brantner, Michael Brantner, Stefan Gamper, Philipp Heilmann, Florian Peter Kutey, Janos Mischuretz, Martin Moser, Jan Senn, Bernhard Schmidt, Martin Schneider, Patrik Stöcklmair

Inszenierung: Stefan Moser
B√ľhne: Beatrix Lorber
Kost√ľm: Alexandra Fauler
Sounds: Michael Brantner
Technik: Tom Bergner
Assistenz: Tanja Schnalzer / Christina Moser / Maude Maure
Foto: Martin Schneider

***

(A few good men) – aus dem Amerikanischen von Gunther Baumann
Auff√ľhrungsrechte beim Rowohl Theater Verlag, Reinbek bei Hamburg

 

Picknick for One

Surreales Zirkustheater
  • 23M√§r20:00
  • 24M√§r20:00

Picknick For One – Ein Surreales Zirkustheater

Drei Artist_innen und zwei Musiker_innen erzählen eine surrealistische Geschichte.
Eine Frau. Ein Picknick. Ein Ende.
Eingeholt von der Einsamkeit, findet sie sich in einem Labyrinth surrealer Geschehnisse wieder. Ist es tragisch oder komisch? Verloren in der nicht begreifbaren Logik des Traumes, verschmelzen Hoffnungen und √Ąngste. Die unheimlichen Traumfiguren erscheinen vielleicht vertrauter als eine kl√§gliche und kalte Realit√§t. K√∂rper und Objekte wirbeln umher, kollabieren und richten sich wieder auf.
Wohin f√ľhrt uns eine Flucht in die eigene Gedankenwelt? Sind wir aus demselben Stoff wie unsere Tr√§ume?

Gef√∂rdert vom Bundeskanzleramt f√ľr Kunst und Kultur

Der Trailer zum St√ľck

***
Eine artiSTreet Produktion

Regie: Matteo Spiazzi
Schauspiel und Artistik: Elisabeth Zenz, André Reitter, Arno Uhl
Musik und Komposition: Roxanne Szankovich, Valentin Eybl

***
Zeitgenössischer Zirkus
Langsam kommt der zeitgen√∂ssische Zirkus auch nach √Ėsterreich. „Picknick for One“ vereint auf humorvolle Art K√∂rpertheater, Akrobatik, Tanz, Jonglage und Objektmanipulation.

 

***
Eintritt: freie Spende
Empfehlung 15€, damit sich ein sp√§rliches Einkommen ausgeht, 22€ f√ľr ein Normales. Es kann jedoch auch weniger gezahlt werden, es sollte nicht am Geld scheitern. Uns ist es sehr wichtig, dass alle interessierten das St√ľck sehen k√∂nnen!

EXIT - Ich liebe meine Panik

Ich liebe meine Panik
  • 14M√§r20:00
  • 15M√§r20:00
  • 16M√§r20:00
  • 17M√§r20:00

EXIT - Ich liebe meine Panik
Ein Wohnprojekt.

Ganz normale Menschen arbeiten am Traum vom guten Leben und sehnen sich doch nach einer wilden Existenz: Ein Sabbatical in Finnland oder doch das ganze Ersparte f√ľr einen Camper ausgeben, ohne Versicherung leben und offen Cannabis konsumieren, das w√§r doch was ...
Die banalste Variante von dem, was man werden wollte, ist man gerade.
Wir alle planen unser Leben im Einklang mit Beruf, Familie und Nachbarschaft und sind selbstverst√§ndlich bereit, den M√ľll herunterzutragen.
Warum sind wir inmitten einer sich radikal verändernden Welt immer noch so brav?
Könnten wir nicht einmal kurz die Kontrolle verlieren?
W√§re der erste Stein einmal angesto√üen, w√§re dann eine Kettenreaktion ungeplanter Ereignisse ? die man sich gar nicht zutrauen w√ľrde ?, m√∂glich?
Wutausbruch oder Versöhnungssex oder doch Opernarien singen ? was wird es werden?

Sehr fern inspiriert von einem Achtzigerjahre-Film von Franz Novotny entwickelt das Ensemble eine Art mentales Roadmovie durch das allt√§gliche Leben und seine Abgr√ľnde.
Und alle haben wir einen Kredit bei Raiffeisen. Wohnen ist Wut!

von Ed. Hauswirth / Ensemble des Theater Phoenix Linz
In k√ľnstlerischer Zusammenarbeit mit dem Theater im Bahnhof, Graz
mit Anna Maria Eder, Markus Hamele, Rupert Lehofer, Felix Rank, Marion Reiser, Rafael Wieser, Martina Zinner

Regie: Ed. Hauswirth
Ausstattung: Johanna Hierzegger
Lichtgestaltung: Gerald Kurowski
Musik: Imre Lichtenberger Bozoki
Dramaturgie: Sigrid Blauensteiner, Silke Dörner

Die Regenbogenkrähe

Schattentheater f√ľr Menschen ab 4
  • 9M√§r10:00
  • 9M√§r16:00
  • 10M√§r16:00
  • 11M√§r16:00
  • 12M√§r10:00

Theater Bredoullie zeigt:

Die Regenbogenkr√§he - Schattentheater f√ľr Kinder

Kojote und Kr√§he erz√§hlen eine Geschichte aus den Anfangstagen der Welt. Damals gab es noch keine Menschen, die Kr√§hen waren noch bunt und es war immer Sommer. Kein Tier musste frieren und alle hatten genug zu fressen. Eines Tages aber f√§llt zum ersten Mal Schnee. Zuerst freuen sich die Tiere und sie spielen den ganzen Tag im Schnee. Doch dann wird es immer k√§lter und k√§lter, bis es zehnmal so kalt ist. Es schneit und schneit und h√∂rt nicht mehr auf. Bald bleibt sogar der gro√üe Elch im Schnee stecken. Was sollen sie tun? Der Rat der Tiere beschlie√üt, Regenbogenkr√§he auf den Weg zu schicken. Sie soll hoch, hoch hinauf zu Kijiamuh Ka’ong fliegen. Das ist dort, wo die Gedanken die Welt erschaffen. Und Regenbogenkr√§he macht sich auf den Weg…

Nach einer Legende der Lenapi aus Nordamerika, erzählt mit Licht und Schatten.

Altersempfehlung: 4+

Trailer zum St√ľck

Anschauen!

Jonglage mit Objekten, Worten und Ihrem Verstand!
  • 2M√§r19:30
  • 3M√§r19:30

Anschauen!
Jonglage mit Objekten, Worten und Ihrem Verstand!

Eine Produktion der Companie NiE

Manchmal ernst, manchmal n√ľchtern und ab und zu verspielt f√ľhren diese zwei Artisten Sie immer wieder in die Irre.
Wir sagen: Entspannen Sie sich. Lassen Sie Ihre Erwartungen fallen und genießen Sie es, wenn die Realität in den Hintergrund tritt. NiE dagewesene Illusionen vor, hinter, neben und mit schwarzen Stellwänden, dazu romantische und unromantische Jonglage sowie Objekte mit Charakter und Gliedmaßen mit einem Hauch von Persönlichkeit.

Die Darbietung ist f√ľr geh√∂rloses und schwerh√∂riges Publikum ebenso genie√übar wie f√ľr Menschen mit normal ausgepr√§gtem H√∂rsinn. Geb√§rdensprache (√ĖGS) wird in der Show aktiv eingesetzt und f√ľr Menschen, die sie nicht verstehen, aufgeschl√ľsselt.

***

Darstellung und Inszenierung: Melanie Möhrl, Bernhard Zandl
Musik: Vitus Motreskou
Fotos und Video: Sonja Lukas (soisayboth.com)
Outside Eye: Andreas Simma

Lass los den alten Scheiss!

Meditationen √ľber Bewegung und Comedy
  • 31Jan20:00
  • 2Feb20:00
  • 3Feb20:00
  • 4Feb20:00
  • 15Feb20:00
  • 16Feb20:00
  • 17Feb20:00
  • 18Feb20:00
LASS LOS DEN ALTEN SCHEISS!
Meditationen √ľber Bewegung und Comedy

Viel zu lange schon sto√üen wir uns an Dingen, die sich nie √§ndern werden. Die Hingabe an den Kapitalismus, die R√ľckkehr des Nationalismus, die Schere zwischen Reich und Arm, zwischen Zentrum und Peripherie.
Es scheint, als lebten wir in endlosen Wiederholungen.

Wenn wir die Welt radikal ver√§ndern wollen, m√ľssen wir erst unsere Art des Denkens ver√§ndern. K√∂nnen wir uns √ľberhaupt aus der Verantwortung stehlen und sie den M√§chtigen √ľberlassen? Warum denken wir nicht wie Pflanzen? Oder wie Wolken oder wie ein Tier? Wie eine Schlange zum Beispiel. Wird Gott das wieder zornig machen? Oder m√ľssen wir einfach das Konzept von Gott √ľberdenken?

Robert Steijn und das TiB wollen einen Abend ohne männliches, anthropozentrisches Denken gestalten. Mit dem passenden Humor. Und das Publikum einladen, Lust auf eine Bewegung ins Unbekannte zu bekommen.

***

mit Juliette Eröd, Gabriela Hiti, Eva Hofer, Monika Klengel

Regie Robert Steijn | Text Robert Steijn und Team | Ausstattung Heike Barnard / Support Johanna Hierzegger | Musik Frans Poelstra | Ton Moke Rudolf-Klengel | Licht Martin Schneebacher

Urauff√ľhrung am 31.01.2018 um 20:00
 

 

Mile(s)tones

Musiktheater / f√ľr Kinder geeignet
  • 12Feb10:00
  • 12Feb19:00

Mile(s)tones
im Rahmen von SPLEEN*Graz

Ein Schlagzeuger, ein Pianist und ein Trompetenspieler nehmen das Publikum mit in die faszinierende Welt des legendären amerikanischen Jazzmusikers Miles Davis. Ausgehend von seinem innovativen Blick auf Musik entsteht ein Labyrinth von ständig wechselnden Räumen und Stimmungen, in denen das Publikum gleichsam Teil des Jazzensembles wird.

Zonzo Compagnie kreieren au√üergew√∂hnliche Performances und Musikinstallationen und sind beliebte G√§ste bei Theaterfestivals weltweit. Vor Kurzem wurden sie mit dem “Young EARopean Award – YEAH!” f√ľr ihre innovativen Kinder-Musikprojekte ausgezeichnet.

Musiktheater
Zonzo Compagnie (Belgien)
Empfohlen ab 8 Jahren
Foto: Dries Segers

***

SPLEEN*GRAZ

Von 7. bis 12. Februar 2018 spleent es wieder – juhu! Beim 7. internationalen Theaterfestival f√ľr junges Publikum spleen*graz steht Graz f√ľr 6 Tage sicht- und erlebbar im Zeichen zeitgen√∂ssischer Theaterkunst f√ľr junges Publikum!

13 Theatergruppen aus Gro√übritannien, Norwegen, Tschechien, Frankreich, Belgien, den Niederlanden, der Schweiz, Slowenien, Deutschland und √Ėsterreich bespielen sechs Spielorte in Graz sowie die Festivalzentrale, den spleen*hotspot im Theater im Bahnhof.

spleen*graz liebt das Au√üergew√∂hnliche, das Spezielle, auch 2018 hat das Festival wieder viel Besonderes f√ľr Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Gep√§ck:

Speziell f√ľr ganz Kleine, f√ľr den ersten Theaterbesuch, √∂ffnen wandelbare B√ľhnenbilder, Farben und Kl√§nge neue Welten. Familien begleiten T√§nzerInnen, die auf erfrischend-ulkige Art versuchen mit Hindernissen umzugehen oder machen sich in einer Spezialkonferenz die Regeln selbst, um sie gen√ľsslich anarchisch auch wieder au√üer Kraft zu setzten. F√ľr Jugendliche finden Indie, Tanz und Theater zueinander, werden lustvoll Werte verhandelt und hinterfragt. √úbrigens: K√∂nnen Alt und Jung, Deutsche und T√ľrken voneinander lernen, indem sie sich √ľber einen Mafiafilm begeistern? Und: Was macht Miles Davis bein Kindertheater?

Und √ľber allem schwebt die Frage "Wahr oder Falsch?, das Motto der jungen Kunstschiene spleen*trieb, bei der junge Menschen selbst aktiv werden und interdisziplin√§re Kunstprojekte entwickeln.

Rahmenprogramm wie Konzerte & Dialoge, sowie Kulturvermittlungsprogramm f√ľr Schulen sind ebenso fixer Bestandteil von spleen*graz.

Wir freuen uns auf die Begegnung mit den internationalen und nationalen K√ľnstlerInnen und nat√ľrlich auf deinen Besuch liebes Publikum, auf spannende Vorstellungen, Dialoge und Veranstaltungen und aufs gemeinsame Feiern im spleen*hotspot!

spleen*graz findet alle zwei Jahre im Februar statt und ist eine Veranstaltung der ARGE spleen*graz des Mezzanin Theater und TaO! - Theater am Ortweinplatz Graz.

www.spleengraz.at

Pink for Girls ans Blue for Boys

Tanztheater
  • 10Feb20:00

Pink for Girls and Blue for Boys
Tabea Martin & Tanzhaus Z√ľrich & Krokusfestival Hasselt
Schweiz/Belgien

Ist pink nur f√ľr M√§dchen und blau nur f√ľr Jungs? D√ľrfen die M√§dchen weinen und die Jungs nicht? K√∂nnen Jungs B√§ume erklimmen und M√§dchen nicht? Wo f√§ngt die Trennung der Geschlechter an und wann wird sie zur Ausgrenzung? Wie viel Mut braucht es, um f√ľr seine eigenen Ideen und Bed√ľrfnisse einzustehen? Drehen wir das Ganze mal um und setzen wir keine Grenzen! Was geschieht dann? In „Pink for Girls & Blue for Boys“ geht es um Frage, was es heisst, ein Junge oder ein M√§dchen zu sein. Das St√ľck fordert dazu auf, dem zu folgen, was zu einem passt und nicht dem, was andere als passend erachten.

Die neue Produktion der Basler Choreografin Tabea Martin richtet sich an alle ab acht Jahren, an die Männer und Frauen von morgen, regt zum Nachdenken an und macht zudem extrem viel Spaß.

Tanztheater
Tabea Martin & Tanzhaus Z√ľrich & Krokusfestival Hasselt
(Schweiz / Belgien)
Empfohlen ab 8 Jahren
Foto: Helen Ree

***

SPLEEN*GRAZ

Von 7. bis 12. Februar 2018 spleent es wieder – juhu! Beim 7. internationalen Theaterfestival f√ľr junges Publikum spleen*graz steht Graz f√ľr 6 Tage sicht- und erlebbar im Zeichen zeitgen√∂ssischer Theaterkunst f√ľr junges Publikum!

13 Theatergruppen aus Gro√übritannien, Norwegen, Tschechien, Frankreich, Belgien, den Niederlanden, der Schweiz, Slowenien, Deutschland und √Ėsterreich bespielen sechs Spielorte in Graz sowie die Festivalzentrale, den spleen*hotspot im Theater im Bahnhof.

spleen*graz liebt das Au√üergew√∂hnliche, das Spezielle, auch 2018 hat das Festival wieder viel Besonderes f√ľr Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Gep√§ck:

Speziell f√ľr ganz Kleine, f√ľr den ersten Theaterbesuch, √∂ffnen wandelbare B√ľhnenbilder, Farben und Kl√§nge neue Welten. Familien begleiten T√§nzerInnen, die auf erfrischend-ulkige Art versuchen mit Hindernissen umzugehen oder machen sich in einer Spezialkonferenz die Regeln selbst, um sie gen√ľsslich anarchisch auch wieder au√üer Kraft zu setzten. F√ľr Jugendliche finden Indie, Tanz und Theater zueinander, werden lustvoll Werte verhandelt und hinterfragt. √úbrigens: K√∂nnen Alt und Jung, Deutsche und T√ľrken voneinander lernen, indem sie sich √ľber einen Mafiafilm begeistern? Und: Was macht Miles Davis bein Kindertheater?

Und √ľber allem schwebt die Frage "Wahr oder Falsch?, das Motto der jungen Kunstschiene spleen*trieb, bei der junge Menschen selbst aktiv werden und interdisziplin√§re Kunstprojekte entwickeln.

Rahmenprogramm wie Konzerte & Dialoge, sowie Kulturvermittlungsprogramm f√ľr Schulen sind ebenso fixer Bestandteil von spleen*graz.

Wir freuen uns auf die Begegnung mit den internationalen und nationalen K√ľnstlerInnen und nat√ľrlich auf deinen Besuch liebes Publikum, auf spannende Vorstellungen, Dialoge und Veranstaltungen und aufs gemeinsame Feiern im spleen*hotspot!

spleen*graz findet alle zwei Jahre im Februar statt und ist eine Veranstaltung der ARGE spleen*graz des Mezzanin Theater und TaO! - Theater am Ortweinplatz Graz.

www.spleengraz.at

Onbekend Land

Musiktheater / f√ľr Kinder geeignet
  • 8Feb10:00
  • 8Feb18:00
  • 9Feb10:00

ONBEKEND LAND
im Rahmen von Spleen*Graz

Nach einer langen Reise kann sie endlich ihre Koffer auf dem vereisten Berggipfel abstellen. √úberall liegt Schnee und der Boden ist rutschig. Das ist nun ihr neues Zuhause, aber hier ist alles anders. Die Post kommt in einer gro√üen Luftblase, seltsame neue Nachbarn kommen auf dem R√ľcken eines gro√üen Meeresungeheuers auf sie zugelaufen. Unter dem Schnee leuchten winzige Lichter, seltsame Musik ist zu h√∂ren. Doch langsam findet sie heraus, wie alles in diesem unbekannten Land funktioniert. Als sie jedoch ihren Koffer √∂ffnet, √ľberkommt sie das Heimweh ...

Het Houten Huis erschaffen mit drei MusikerInnen und einer Schauspielerin eine visuelle Performance voller Humor, Emotionen und fesselnder Live-Musik. Dramaturgisch unterst√ľtzt wird die poetische Bildsprache vom norwegischen Objekttheater Nordland Visual Theatre und der musikalischen Kraft von Oorkaan.

Musiktheater
Het Houten Huis / Oorkaan / Nordland Visual Theatre (Niederlande)
Empfohlen ab 8 Jahren
Foto: Ilja Lammers

***

SPLEEN*GRAZ

Von 7. bis 12. Februar 2018 spleent es wieder – juhu! Beim 7. internationalen Theaterfestival f√ľr junges Publikum spleen*graz steht Graz f√ľr 6 Tage sicht- und erlebbar im Zeichen zeitgen√∂ssischer Theaterkunst f√ľr junges Publikum!

13 Theatergruppen aus Gro√übritannien, Norwegen, Tschechien, Frankreich, Belgien, den Niederlanden, der Schweiz, Slowenien, Deutschland und √Ėsterreich bespielen sechs Spielorte in Graz sowie die Festivalzentrale, den spleen*hotspot im Theater im Bahnhof.

spleen*graz liebt das Au√üergew√∂hnliche, das Spezielle, auch 2018 hat das Festival wieder viel Besonderes f√ľr Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Gep√§ck:

Speziell f√ľr ganz Kleine, f√ľr den ersten Theaterbesuch, √∂ffnen wandelbare B√ľhnenbilder, Farben und Kl√§nge neue Welten. Familien begleiten T√§nzerInnen, die auf erfrischend-ulkige Art versuchen mit Hindernissen umzugehen oder machen sich in einer Spezialkonferenz die Regeln selbst, um sie gen√ľsslich anarchisch auch wieder au√üer Kraft zu setzten. F√ľr Jugendliche finden Indie, Tanz und Theater zueinander, werden lustvoll Werte verhandelt und hinterfragt. √úbrigens: K√∂nnen Alt und Jung, Deutsche und T√ľrken voneinander lernen, indem sie sich √ľber einen Mafiafilm begeistern? Und: Was macht Miles Davis bein Kindertheater?

Und √ľber allem schwebt die Frage "Wahr oder Falsch?, das Motto der jungen Kunstschiene spleen*trieb, bei der junge Menschen selbst aktiv werden und interdisziplin√§re Kunstprojekte entwickeln.

Rahmenprogramm wie Konzerte & Dialoge, sowie Kulturvermittlungsprogramm f√ľr Schulen sind ebenso fixer Bestandteil von spleen*graz.

Wir freuen uns auf die Begegnung mit den internationalen und nationalen K√ľnstlerInnen und nat√ľrlich auf deinen Besuch liebes Publikum, auf spannende Vorstellungen, Dialoge und Veranstaltungen und aufs gemeinsame Feiern im spleen*hotspot!

spleen*graz findet alle zwei Jahre im Februar statt und ist eine Veranstaltung der ARGE spleen*graz des Mezzanin Theater und TaO! - Theater am Ortweinplatz Graz.

www.spleengraz.at

Romeo und Julia gehen fremd

Theater-Show fernab von Shakespeare
  • 14Jan20:00
  • 15Jan10:00
  • 15Jan20:00

ROMEO UND JULIA gehen fremd
Theater-Show √ľber Liebe, Beziehung und Sexualit√§t fernab von Shakespeare.


Wer kennt es nicht, eines der klassischen Liebespaare der Literatur: Romeo und Julia – in diesem Abend wird aber mit Shakespeare und seinen Figuren fremd gegangen, inhaltlich und formal. Eingebettet in ein emotionales von Liebesliedern getragenes Show-Format performen die beiden Darsteller einen kleinen, intimen Abend, der ein ewiges Thema auf der Repeat-Taste jedes Mal neu herausfordert.
Romeo und Julia gehen fremd ist als Auftragsarbeit f√ľr ein Klassenzimmertheater (15+) der Stadt Villach an das TURBOthater entstanden. Den Ausgangspunkt stellte die Besch√§ftigung mit unserer bunten Gegenwart inmitten der „dritten sexuellen Revolution“ (Volkmar Sigusch) dar. Dabei soll die Liebe aber nicht zu kurz kommen.


Mit: Michael Kristof-Kranzelbinder, Sabine Kristof-Kranzelbinder
Konzept, Regie und Ausstattung: Stefan Ebner
Text: Stefan Ebner, Andreas Thaler
Sound- und Lichtdesign: Andreas Thaler