Spielplan

Mai 2018

Mo21. 05.20:00 UhrInside RabtalDie RabtaldirndlnTickets
Di22. 05.20:00 Uhr Inside RabtalDie RabtaldirndlnTickets
Sa26. 05.19:30 UhrTwo and a half GirlsPanzenböck, Wolf, HierzerTickets
So27. 05.18:00 UhrTwo and a half GirlsPanzenböck, Wolf, HierzerTickets
Do31. 05.20:00 Uhr Frühlings ErwachenTheater ZephierTickets

Juni 2018

Fr01. 06.20:00 UhrFrühlings ErwachenTheater ZephierTickets
Sa02. 06.20:00 UhrFrühlings ErwachenTheater ZephierTickets
Do07. 06.20:00 UhrFrühlings ErwachenTheater ZephierTickets
Fr08. 06.20:00 UhrFrühlings ErwachenTheater ZephierTickets
Sa09. 06.20:00 UhrFrühlings ErwachenTheater ZephierTickets
Do14. 06.20:00 Uhr Auf Sandmanns SpurenTanztheater TangramTickets
Fr15. 06.20:00 UhrAuf Sandmanns SpurenTanztheater TangramTickets
Sa16. 06.20:00 Uhr Auf Sandmanns SpurenTanztheater TangramTickets

Juli 2018

Do12. 07.20:00 Uhr Der MustergatteHUTZI TheaterTickets
Fr13. 07.20:00 UhrDer MustergatteHUTZI TheaterTickets
Sa14. 07.20:00 UhrDer MustergatteHUTZI TheaterTickets
Do19. 07.20:00 Uhr VarietéShowsHUTZI VarietéTickets
Fr20. 07.20:00 UhrVarietéShowsHUTZI VarietéTickets
Sa21. 07.20:00 UhrVarietéShowsHUTZI VarietéTickets
Do26. 07.20:00 UhrVarietéShowsHUTZI VarietéTickets
Fr27. 07.20:00 UhrVarietéShowsHUTZI VarietéTickets
Sa28. 07.20:00 UhrVarietéShowsHUTZI VarietéTickets

August 2018

Do02. 08.20:00 UhrDer MustergatteHUTZI TheaterTickets
Fr03. 08.20:00 UhrDer MustergatteHUTZI TheaterTickets
Sa04. 08.20:00 UhrDer MustergatteHUTZI TheaterTickets
Do09. 08.20:00 UhrDer MustergatteHUTZI TheaterTickets
Fr10. 08.20:00 UhrDer MustergatteHUTZI TheaterTickets
Sa11. 08.20:00 UhrVarietéShowsHUTZI VarietéTickets
Di14. 08.20:00 UhrVarietéShowsHUTZI VarietéTickets
Mi15. 08.20:00 UhrVarietéShowsHUTZI VarietéTickets
Fr17. 08.20:00 UhrDer MustergatteHUTZI TheaterTickets
Sa18. 08.20:00 Uhr Der MustergatteHUTZI TheaterTickets
Do23. 08.20:00 UhrVarietéShowsHUTZI VarietéTickets
Fr24. 08.20:00 UhrVarietéShowsHUTZI VarietéTickets
So26. 08.20:00 Uhr VarietéShowsHUTZI VarietéTickets
#aktuell "Aktuell"

Inside Rabtal

INSIDE RABTAL


Die Rabtaldirndln feiern ihr 15-jähriges Bestehen. Es ist Zeit Bilanz zu ziehen. Dafür begeben sich die Künstlerinnen auf einen kollektiven Trip in ihr Innenleben. 15 Jahre künstlerisches Schaffen hat Spuren hinterlassen: Womit sind unsere Köpfe gefüllt? Was sagt die Galle zum Jahrestag, worüber meditieren die Bandscheiben, welche Geschichten erzählen unsere Füße? Was spülen unsere Nieren aus? Welche Laus sitzt uns auf der Leber? Wie geht es unseren vom vielen gemeinsamen Lachen so oft zu Tränen gerührten Augen? Und am wichtigsten: wovon singen unsere Herzen?

„Rabtaldirndl kannst net lernen, Rabtaldirndl muaß ma sein. Rabtaldirndln lädt man gerne zu sich ein.“

An diesem Abend werden Sie den Rabtaldirndln so nahe sein, wie Sie es sich in ihren kühnsten Träumen nicht vorzustellen wagten. Wir lassen es krachen. 15 Jahre Rabtaldirndln und noch immer kein Hausfrauenkollektiv!

***

Konzept und Umsetzung Die Rabtaldirndln und Monika Klengel
Regie Monika Klengel
Performance Barbara Carli, Rosa Degen-Faschinger, Bea Dermond und Gudrun Maier
Dramaturgie Gerda Strobl
recorded voice Barbara Gassner
Bühnenbild Georg Klüver-Pfandtner
Technik Nina Ortner

***

Die Rabtaldirndln sind ein fünfköpfiges Theaterkollektiv aus Graz, das seit 15 Jahren besteht und Performances und Theaterproduktionen entwickeln, die sich inhaltlich im Spannungsfeld Stadt und Land bewegen. Immer wieder geht es dabei um Lebensrealitäten, Lebenswelten und Lebensunwirtlichkeiten: Landflucht, sterbende Dörfer, Klischeebilder von Idylle oder das ideologische Auseinanderdriften von Stadt und Land dienen als Ausgangspunkt für ihre Arbeiten. Es zeichnet die Rabtaldirndln aus, dass sie starke Haltungen in ihren Stücken vertreten. Zu denen kann man stehen oder auch nicht. Aber man kann sich den Rabtaldirndln nicht entziehen. Sie berühren das Publikum in ihrem persönlichen Sein und stellen dennoch globale Fragen. Die Inszenierungen der Rabtaldirndln sind urban, oftmals mit popkulturellen Elementen und einer großen Sensibilität und dem Anspruch in Stadt und Land einen Nerv zu treffen.

Alle Stücke sind Eigenproduktionen und werden sowohl künstlerisch als auch produktionstechnisch selbstständig vom Theaterkollektiv gemeinsam erarbeitet und abgewickelt.Die meisten Stücke werden als Koproduktionen bzw. Kooperationen mit nationalen und internationalen Theaterhäusern und Festivals im deutschen Sprachraum entwickelt, wobei Produktions- und Probenphasen vorwiegend in Graz stattfinden.

So premierte beispielsweise AUFPLATZEN (2009) im Rahmen des Freischwimmerfestivals an den Sophiensälen Berlin. BERGE VERSETZEN (2011) am Pathos Theater München, SCHWARZE WOLLE (2013) am Koproduktionshaus brut Wien, EINKOCHEN beim Festival der Regionen OÖ (2013), PICKNICK MIT ERSCHEINUNG (2013) und DIE MOBILE AMBULANZ (2014) beim Sommerszene Salzburg Festival. Die Produktion „Luise 37“ (2015) entwickelten die Rabtaldirndln für den steirischen herbst in Graz und das Theater Roxy in Basel. FEMALE HISTORY (2016) koproduzierte das brut Wien. Für die Produktion DIRNDL SUCHT BAUER (2016) konnte das Uraufführungsfestival WERKSTATT2.17 in Oberzeiring als Koproduktionspartner gewonnen werden.

Mit den Produktionen „Zielsicher“ und „Einkochen“ gewannen sie 2011 und 2014 beim bestOFFstyria-Festival den Hauptpreis.  

„Die RTD stehen damit auch exemplarisch für eine extrem bewegliche steirische Szene, die sich in ständiger Re-Konfiguration und Suche nach Bündnispartnern befindet und dabei nicht nur immer wieder andere Orte, sondern auch die damit verbundenen Kontexte für die zeitgenössischen darstellenden Künste fruchtbar werden lässt.“ (Jurybegründung Best-OFF-Styria Preis 2014)

Die Rabtaldirndln in immer gleicher Besetzung sind: Barbara Carli, Rosi Degen, Bea Dermond, Gudrun Maier und Gerda Saiko.

Panzenböck, Wolf, Hierzer

Two and a half Girls

Ein Abend voller Witz, Charme und Leidenschaft

TWO AND A HALF GIRLS
Ein Abend voller Witz, Charme und Leidenschaft.

Die Liebe zur Komödie verbindet die drei Grazer Künstler: Jutta Panzenböck, Tatiana Wolf und Andreas M.E. Hierzer, die aus den Bereichen Oper, Kabarett und Schauspiel kommen. Zu dritt kreieren sie ein gemeinsames Programm: Kommen Sie vorbei, lachen Sie sich kaputt, damit Sie heil nach Hause gehen können.

 

Frühlings Erwachen

Frank Wedekind

Frühlings Erwachen von Frank Wedekind
Eine Produktion von Theater Zephier

Im Mittelpunkt des Stückes stehen die Gymnasiasten Melchior und Moritz sowie die vierzehnjährige Wendla. Die Jugendlichen suchen – verzweifelt und vergeblich – nach Antworten auf die drängenden Probleme der Pubertät. Ein Thema, das bis jetzt an Aktualität nicht verloren hat.
Diese Fragen der Jugend werden weder von den Eltern noch von den Lehrern verstanden. Ihre pädagogischen und intellektuellen Überlegungen gehen auf die Bedürfnisse der Kinder nicht ein und so entstehen Tragödien.
Den phantastischen, bizarren Humor des Stückes hervorzukehren, wird die Hauptaufgabe dieser Inszenierung sein. So ist z. B. die Konferenzszene der Pädagogen keine bloße Karikatur, sondern eine ins Phantastische gesteigerte Vision der Schüler. Und wenn sich Melchior am Friedhof wiederfindet, um die Gräber seiner Freunde zu besuchen, gerät diese Szene zur Geisterstunde.

***

Preise

Abendkassa: € 18,-
Vorverkauf: € 16,-
AK-Card: € 14,-/ € 16,-
Schulklassen bekommen einen (günstigen) Pauschalpreis!

Auf Sandmanns Spuren

Ein choreographisches Labor um E.T.A. Hoffmann

Auf Sandmanns Spuren
Ein choreographisches Labor um E.T.A. Hoffmann
Eine Produktion von Tanztheater Tangram


Märchenhafte Gestalten bevölkern die Erzählungen E.T.A. Hoffmanns, die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit verschwimmen.
Zinnober, der hässliche Gnom erscheint durch Zauberei doch schön und talentiert, der siebenköpfiger Mausekönig übernimmt das Kommando im Spielzimmer; Meister Coppelius lässt uns die Welt durch die „rosarote Brille“ betrachten, der freundliche Sandmann wird zum gefürchteten Nachmahr; alchemistische Experimente setzen Naturgesetze außer Kraft, die geliebte Olympia entpuppt sich als lebloses mechanisches Kunstwerk.


Gleichsam wie in einem alchemistischen (Tanz-) Labor werden Erzählelemente und Essenzen aus Geschichten extrahiert, destilliert, verwandelt und neu komponiert; Motive blitzen auf, Figuren verschmelzen, Szenen geraten durcheinander. So entsteht ein Kaleidoskop phantastischer getanzter Bilder, deren Autor stets anwesend ist.

***

Tänzerinnen:
Sonja Felber,  Nora Beck, Lucy Brigzinsky, Susanne Gerhart, Barbara Krepcik, Anita Seres, Helge Neuhüttler, Michaela Koitz, Christine Skergeth, Marjan Stoppels, Patrizia Zechner.

 

Der Mustergatte
Ein Komödiencocktail mit viel Wortwitz, Charme, Situationskomik.

Von Avery Hopwood. In einer Bearbeitung von Nikolaus Lechthaler.
Originaltitel: Fair and Warmer I Übersetzung: Bertha Pogson

 PREMIERE am Donnerstag, 12.JULI 2018
weitere Vorstellungen am 13./14.Juli und 02./03./04./09./10./17./18.August
Beginn: jeweils 20.00 Uhr

Inhalt

Friedrich Winkler ist ein fürsorglicher Ehemann, der seiner Frau Elisabeth einfach alles durchgehen lässt. Er lässt sie tun und unternehmen was und mit wem sie will... er ist ein Mustergatte, wie ihn sich Elisabeth's Freundinnen nur wünschen würden!!!
Aber ihr ist es - wie es auf gut österreischisch heißt - einfach fad. Sie möchte den "Tiger" in ihrem Mann wecken und zieht dabei alle Register.
Friedrich ist schockiert, will seine geliebete Elisabeth nicht verlieren und muss handeln! Er heckt mit der Nachbarin Lilly, die ebenso mit ihrem Mann ein Hendl zu rupfen hat, einen Plan aus: gemeinsam wollen sie ihren Partner*innen zeigen, wie hoch der Preis ist, um den sie spielen! Denn - und das ist die Moral von der Mordskomödie: das Gute liegt doch so nah und es kann nur zu schnell verloren gehen, wenn man mit zu heißem Feuer spielt! Nur blöd für die beiden, das süße Rache und verflixte Schüchternheit so gar nicht zusammenpassen...


REGIE Nikolaus Lechthaler I REGIEASSISTENZ Tanja Schnalzer I LICHT Tom Bergner I BÜHNE Michael Tannweber, Nikolaus Lechthaler I KOSTÜME Cindy Geyer I MASKE Angela Harrison

Es spielen:
FRIEDRICH WINKLER Felix Krauss I ELISABETH, seine Frau Ulrike Brantner I ROBERT STEINER Georg Bauer I LILLY, seine Frau Carola Gartlgruber I JOHNNY TAYLOR Michael Brantner I BARBARA, Dienstmädchen Katharina Flick I EDUARD I Karl Gartlgruber I EDUARD II  Stephan Thaler / Siegbert Kaiser


*** Reservierungen unter 0650 355 365 8 oder servus@hutzi.at ***

Das Hutzi öffnet wieder im Sommer 2018!

Varieté in Graz? JA! Varieté in Graz!

Wir veranstalten das vierte Jahr in Folge das Hutzi wetterfest und mit herrlichem Wohlfühlambiente in unserer Outdoorlounge und unserem Pop-Up-VarietéTheater in Graz Gösting auf dem Gelände des Kristallwerk.
Glücklich herein, glücklicher heim!

80 Künstler*innen, eine Komödie, lukullische Köstlichkeiten und ein persönliches Hallo und Grüßgott zeichnen das Hutzi aus und sorgen für Ihre unvergesslichen Sommerabende!

Glück sichern und Karten bestellen...

Auf unserer Homepage oder unserer Facebook-Seite findest du alle Neuigkeiten!

Das Hutzi öffnet wieder im Sommer 2018!

Bereits das vierte Jahr in Folge wird das HUTZI seine glitzernden Samtpforten auf dem Gelände des Kristallwerk öffnen um wetterfest und mit herrlichem Wohlfühlambiente für unsere Gäste einzigartige Varieté-Abende vom Feinsten anzubieten!

Zahlreiche KünstlerInnen aus unterschiedlichsten Kunstsparten, regionale Köstlichkeiten zubereitet vom dinnerClub Graz und ein persönliches Hallo und Grüßgott bilden das Fundament für unvergessliche Sommerabende.

Glücklich herein, glücklicher heim!

Auf unserer Homepage oder unserer Facebook-Seite findest du alle Neuigkeiten!

#das-haus "Das Haus"

Will­kommen zu Hause!

Der Spielort der Freien Theaterszene

Die ehemalige Produktionshalle für Piezokristalle ist seit 2017 wieder kreative Heimstätte für zahlreiche heimische und internationale Freie Theater, wo sie ihre Theaterproduktionen in einem angenehmen, professionellen Ambiente zeigen können.

Öffentlich gut erreichbar und mit Parkplätzen ausgestattet ist das KRISTALLWERK - Theater der Freien Szene - ein Ort, wo vieles möglich ist.

Vielfältigkeit, Qualität, Innovation - das alles bietet die Freie Theaterszene in Graz und der Steiermark im KRISTALLWERK in Gösting - das ganze Jahr!

***

Der Verein “Das andere Theater” wurde im Dezember 1999 von Freien Grazer Theaterschaffenden gegründet und betreibt nach langjähriger Kooperation nun selbst seit Herbst 2016 die Spielstätte DAS KRISTALLWERK.

Wegbeschreibung

Viktor-Franz-Straße 9, 8051 Graz

Öffentlicher Verkehr

Bis 00:00 Uhr
Bus Linie

40
Haltestelle Viktor-Franz-Straße
ab Jakominiplatz

Bis 20:00 Uhr
Bus Linie

52
Haltestelle Viktor-Franz-Straße
ab Hauptbahnhof

Bis 19:00 Uhr
Bus Linie

67
Haltestelle Kalvarienweg
ab Zentralfriedhof bzw. Lendplatz

GVB Fahrpläne

Informationen

Informationen zum und rund um das Kristallwerk erhalten Sie von den Mitarbeiter*innen des anderen Theaters hier:

Das andere Theater
Bürozeiten:
Mo – Do, 09:00 bis 14:00
+43 316 720216
office@dasanderetheater.at

enable fullscreenexit fullscreen