#aktuell "Aktuell"

LASS LOS DEN ALTEN SCHEISS!

Meditationen über Bewegung und Comedy
LASS LOS DEN ALTEN SCHEISS!
Meditationen über Bewegung und Comedy

Viel zu lange schon stoßen wir uns an Dingen, die sich nie ändern werden. Die Hingabe an den Kapitalismus, die Rückkehr des Nationalismus, die Schere zwischen Reich und Arm, zwischen Zentrum und Peripherie.
Es scheint, als lebten wir in endlosen Wiederholungen.

Wenn wir die Welt radikal verändern wollen, müssen wir erst unsere Art des Denkens verändern. Können wir uns überhaupt aus der Verantwortung stehlen und sie den Mächtigen überlassen? Warum denken wir nicht wie Pflanzen? Oder wie Wolken oder wie ein Tier? Wie eine Schlange zum Beispiel. Wird Gott das wieder zornig machen? Oder müssen wir einfach das Konzept von Gott überdenken?

Robert Steijn und das TiB wollen einen Abend ohne männliches, anthropozentrisches Denken gestalten. Mit dem passenden Humor. Und das Publikum einladen, Lust auf eine Bewegung ins Unbekannte zu bekommen.

***

mit Juliette Eröd, Gabriela Hiti, Eva Hofer, Monika Klengel

Regie Robert Steijn | Text Robert Steijn und Team | Ausstattung Heike Barnard / Support Johanna Hierzegger | Musik Frans Poelstra | Ton Moke Rudolf-Klengel | Licht Martin Schneebacher

Uraufführung am 31.01.2018 um 20:00
 

 

SPIELPLAN

Jänner 2018

31._Theater im Bahnhof // Lass los den alten Scheiß!

Februar 2018

02./03/04._Theater im Bahnhof // Lass los den alten Scheiß!
08./09._Onbekend Land // Spleen*Graz
12._Mile(s)tones // Spleen*Graz
15./16./17./18._Theater im Bahnhof // Lass los den alten Scheiß!

März 2018

02./03._Companie NIE // Anschauen!
09./10./11./12._Theater Bredoullie // Die Regenbogenkrähe
14./15./16./17._EXIT // Theater im Bahnhof
23./24._ArtistStreet // Picknick for One

April 2018

05./06./07./10./11./12./13./14._stemos.project // Eine Frage der Ehre
19./21./22./26./27_Theater Kaendace // Polly Paradise
20./24./25./28._Theater Kaendace // Der Patriot

Mai 2018

03./04._Theater Kaendace // Der Patriot
05._Theater Kaendace // Polly Paradise
09._Peace Babies // Green Girl
11._stemos.project // ZWANZGER. 20 Jahre Stefan Moser
12._Peace Babies // Green Girl
nN_Die Rabtaldirndln // Inside Rabtal
31._Theater Zephier // Frühlingserwachen

Juni 2018

01./02./07./08./09._Theater Zephier // Frühlingserwachen

Juli 2018

12./13./14./19./20./21./26./27./28._HUTZI // VarietéTheater & dinnerClub

August 2018

02./03./04./09./10./11./14./15./17./18./23./24l/26._HUTZI // VarietéTheater & dinnerClub
 

***

Das KRISTALLWERK bietet abwechslungreiches Programm - das ganze Jahr. Nähere Infos (Inhalt, Kartenreservierungen, Besetzung, etc.) zu den kommenden Produktionen finden Sie in den jeweiligen Info-Boxen der Produktionen.

***

Wir freuen uns, wenn Sie uns auf Facebook folgen - dort können wir Ihnen die aktuellesten Infos zu den Produktionen im Kristallwerk liefern.

Onbekend Land

Musiktheater / für Kinder geeignet

ONBEKEND LAND
im Rahmen von Spleen*Graz

Nach einer langen Reise kann sie endlich ihre Koffer auf dem vereisten Berggipfel abstellen. Überall liegt Schnee und der Boden ist rutschig. Das ist nun ihr neues Zuhause, aber hier ist alles anders. Die Post kommt in einer großen Luftblase, seltsame neue Nachbarn kommen auf dem Rücken eines großen Meeresungeheuers auf sie zugelaufen. Unter dem Schnee leuchten winzige Lichter, seltsame Musik ist zu hören. Doch langsam findet sie heraus, wie alles in diesem unbekannten Land funktioniert. Als sie jedoch ihren Koffer öffnet, überkommt sie das Heimweh ...

Het Houten Huis erschaffen mit drei MusikerInnen und einer Schauspielerin eine visuelle Performance voller Humor, Emotionen und fesselnder Live-Musik. Dramaturgisch unterstützt wird die poetische Bildsprache vom norwegischen Objekttheater Nordland Visual Theatre und der musikalischen Kraft von Oorkaan.

Musiktheater
Het Houten Huis / Oorkaan / Nordland Visual Theatre (Niederlande)
Empfohlen ab 8 Jahren
Foto: Ilja Lammers

***

SPLEEN*GRAZ

Von 7. bis 12. Februar 2018 spleent es wieder – juhu! Beim 7. internationalen Theaterfestival für junges Publikum spleen*graz steht Graz für 6 Tage sicht- und erlebbar im Zeichen zeitgenössischer Theaterkunst für junges Publikum!

13 Theatergruppen aus Großbritannien, Norwegen, Tschechien, Frankreich, Belgien, den Niederlanden, der Schweiz, Slowenien, Deutschland und Österreich bespielen sechs Spielorte in Graz sowie die Festivalzentrale, den spleen*hotspot im Theater im Bahnhof.

spleen*graz liebt das Außergewöhnliche, das Spezielle, auch 2018 hat das Festival wieder viel Besonderes für Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Gepäck:

Speziell für ganz Kleine, für den ersten Theaterbesuch, öffnen wandelbare Bühnenbilder, Farben und Klänge neue Welten. Familien begleiten TänzerInnen, die auf erfrischend-ulkige Art versuchen mit Hindernissen umzugehen oder machen sich in einer Spezialkonferenz die Regeln selbst, um sie genüsslich anarchisch auch wieder außer Kraft zu setzten. Für Jugendliche finden Indie, Tanz und Theater zueinander, werden lustvoll Werte verhandelt und hinterfragt. Übrigens: Können Alt und Jung, Deutsche und Türken voneinander lernen, indem sie sich über einen Mafiafilm begeistern? Und: Was macht Miles Davis bein Kindertheater?

Und über allem schwebt die Frage "Wahr oder Falsch?, das Motto der jungen Kunstschiene spleen*trieb, bei der junge Menschen selbst aktiv werden und interdisziplinäre Kunstprojekte entwickeln.

Rahmenprogramm wie Konzerte & Dialoge, sowie Kulturvermittlungsprogramm für Schulen sind ebenso fixer Bestandteil von spleen*graz.

Wir freuen uns auf die Begegnung mit den internationalen und nationalen KünstlerInnen und natürlich auf deinen Besuch liebes Publikum, auf spannende Vorstellungen, Dialoge und Veranstaltungen und aufs gemeinsame Feiern im spleen*hotspot!

spleen*graz findet alle zwei Jahre im Februar statt und ist eine Veranstaltung der ARGE spleen*graz des Mezzanin Theater und TaO! - Theater am Ortweinplatz Graz.

www.spleengraz.at

Mile(s)tones

Musiktheater / für Kinder geeignet

Mile(s)tones
im Rahmen von SPLEEN*Graz

Ein Schlagzeuger, ein Pianist und ein Trompetenspieler nehmen das Publikum mit in die faszinierende Welt des legendären amerikanischen Jazzmusikers Miles Davis. Ausgehend von seinem innovativen Blick auf Musik entsteht ein Labyrinth von ständig wechselnden Räumen und Stimmungen, in denen das Publikum gleichsam Teil des Jazzensembles wird.

Zonzo Compagnie kreieren außergewöhnliche Performances und Musikinstallationen und sind beliebte Gäste bei Theaterfestivals weltweit. Vor Kurzem wurden sie mit dem “Young EARopean Award – YEAH!” für ihre innovativen Kinder-Musikprojekte ausgezeichnet.

Musiktheater
Zonzo Compagnie (Belgien)
Empfohlen ab 8 Jahren
Foto: Dries Segers

***

SPLEEN*GRAZ

Von 7. bis 12. Februar 2018 spleent es wieder – juhu! Beim 7. internationalen Theaterfestival für junges Publikum spleen*graz steht Graz für 6 Tage sicht- und erlebbar im Zeichen zeitgenössischer Theaterkunst für junges Publikum!

13 Theatergruppen aus Großbritannien, Norwegen, Tschechien, Frankreich, Belgien, den Niederlanden, der Schweiz, Slowenien, Deutschland und Österreich bespielen sechs Spielorte in Graz sowie die Festivalzentrale, den spleen*hotspot im Theater im Bahnhof.

spleen*graz liebt das Außergewöhnliche, das Spezielle, auch 2018 hat das Festival wieder viel Besonderes für Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Gepäck:

Speziell für ganz Kleine, für den ersten Theaterbesuch, öffnen wandelbare Bühnenbilder, Farben und Klänge neue Welten. Familien begleiten TänzerInnen, die auf erfrischend-ulkige Art versuchen mit Hindernissen umzugehen oder machen sich in einer Spezialkonferenz die Regeln selbst, um sie genüsslich anarchisch auch wieder außer Kraft zu setzten. Für Jugendliche finden Indie, Tanz und Theater zueinander, werden lustvoll Werte verhandelt und hinterfragt. Übrigens: Können Alt und Jung, Deutsche und Türken voneinander lernen, indem sie sich über einen Mafiafilm begeistern? Und: Was macht Miles Davis bein Kindertheater?

Und über allem schwebt die Frage "Wahr oder Falsch?, das Motto der jungen Kunstschiene spleen*trieb, bei der junge Menschen selbst aktiv werden und interdisziplinäre Kunstprojekte entwickeln.

Rahmenprogramm wie Konzerte & Dialoge, sowie Kulturvermittlungsprogramm für Schulen sind ebenso fixer Bestandteil von spleen*graz.

Wir freuen uns auf die Begegnung mit den internationalen und nationalen KünstlerInnen und natürlich auf deinen Besuch liebes Publikum, auf spannende Vorstellungen, Dialoge und Veranstaltungen und aufs gemeinsame Feiern im spleen*hotspot!

spleen*graz findet alle zwei Jahre im Februar statt und ist eine Veranstaltung der ARGE spleen*graz des Mezzanin Theater und TaO! - Theater am Ortweinplatz Graz.

www.spleengraz.at

Anschauen!

Jonglage mit Objekten, Worten und Ihrem Verstand!

Anschauen!
Jonglage mit Objekten, Worten und Ihrem Verstand!

Eine Produktion der Companie NiE

Manchmal ernst, manchmal nüchtern und ab und zu verspielt führen diese zwei Artisten Sie immer wieder in die Irre.
Wir sagen: Entspannen Sie sich. Lassen Sie Ihre Erwartungen fallen und genießen Sie es, wenn die Realität in den Hintergrund tritt. NiE dagewesene Illusionen vor, hinter, neben und mit schwarzen Stellwänden, dazu romantische und unromantische Jonglage sowie Objekte mit Charakter und Gliedmaßen mit einem Hauch von Persönlichkeit.

Die Darbietung ist für gehörloses und schwerhöriges Publikum ebenso genießbar wie für Menschen mit normal ausgeprägtem Hörsinn. Gebärdensprache (ÖGS) wird in der Show aktiv eingesetzt und für Menschen, die sie nicht verstehen, aufgeschlüsselt.

***

Darstellung und Inszenierung: Melanie Möhrl, Bernhard Zandl
Musik: Vitus Motreskou
Fotos und Video: Sonja Lukas (soisayboth.com)
Outside Eye: Andreas Simma

Die Regenbogenkrähe

Schattentheater für Menschen ab 4

Theater Bredoullie zeigt:

Die Regenbogenkrähe - Schattentheater für Kinder

Kojote und Krähe erzählen eine Geschichte aus den Anfangstagen der Welt. Damals gab es noch keine Menschen, die Krähen waren noch bunt und es war immer Sommer. Kein Tier musste frieren und alle hatten genug zu fressen. Eines Tages aber fällt zum ersten Mal Schnee. Zuerst freuen sich die Tiere und sie spielen den ganzen Tag im Schnee. Doch dann wird es immer kälter und kälter, bis es zehnmal so kalt ist. Es schneit und schneit und hört nicht mehr auf. Bald bleibt sogar der große Elch im Schnee stecken. Was sollen sie tun? Der Rat der Tiere beschließt, Regenbogenkrähe auf den Weg zu schicken. Sie soll hoch, hoch hinauf zu Kijiamuh Ka’ong fliegen. Das ist dort, wo die Gedanken die Welt erschaffen. Und Regenbogenkrähe macht sich auf den Weg…

Nach einer Legende der Lenapi aus Nordamerika, erzählt mit Licht und Schatten.

Altersempfehlung: 4+

Trailer zum Stück

EXIT

Ich liebe meine Panik

EXIT - Ich liebe meine Panik
Ein Wohnprojekt.

Ganz normale Menschen arbeiten am Traum vom guten Leben und sehnen sich doch nach einer wilden Existenz: Ein Sabbatical in Finnland oder doch das ganze Ersparte für einen Camper ausgeben, ohne Versicherung leben und offen Cannabis konsumieren, das wär doch was ...
Die banalste Variante von dem, was man werden wollte, ist man gerade.
Wir alle planen unser Leben im Einklang mit Beruf, Familie und Nachbarschaft und sind selbstverständlich bereit, den Müll herunterzutragen.
Warum sind wir inmitten einer sich radikal verändernden Welt immer noch so brav?
Könnten wir nicht einmal kurz die Kontrolle verlieren?
Wäre der erste Stein einmal angestoßen, wäre dann eine Kettenreaktion ungeplanter Ereignisse ? die man sich gar nicht zutrauen würde ?, möglich?
Wutausbruch oder Versöhnungssex oder doch Opernarien singen ? was wird es werden?

Sehr fern inspiriert von einem Achtzigerjahre-Film von Franz Novotny entwickelt das Ensemble eine Art mentales Roadmovie durch das alltägliche Leben und seine Abgründe.
Und alle haben wir einen Kredit bei Raiffeisen. Wohnen ist Wut!

von Ed. Hauswirth / Ensemble des Theater Phoenix Linz
In künstlerischer Zusammenarbeit mit dem Theater im Bahnhof, Graz
mit Anna Maria Eder, Markus Hamele, Rupert Lehofer, Felix Rank, Marion Reiser, Rafael Wieser, Martina Zinner

Regie: Ed. Hauswirth
Ausstattung: Johanna Hierzegger
Lichtgestaltung: Gerald Kurowski
Musik: Imre Lichtenberger Bozoki
Dramaturgie: Sigrid Blauensteiner, Silke Dörner

picknick for one

Surreales Zirkustheater

Picknick For One – Ein Surreales Zirkustheater

Drei Artist_innen und zwei Musiker_innen erzählen eine surrealistische Geschichte.
Eine Frau. Ein Picknick. Ein Ende.
Eingeholt von der Einsamkeit, findet sie sich in einem Labyrinth surrealer Geschehnisse wieder. Ist es tragisch oder komisch? Verloren in der nicht begreifbaren Logik des Traumes, verschmelzen Hoffnungen und Ängste. Die unheimlichen Traumfiguren erscheinen vielleicht vertrauter als eine klägliche und kalte Realität. Körper und Objekte wirbeln umher, kollabieren und richten sich wieder auf.
Wohin führt uns eine Flucht in die eigene Gedankenwelt? Sind wir aus demselben Stoff wie unsere Träume?

Gefördert vom Bundeskanzleramt für Kunst und Kultur

Der Trailer zum Stück

***
Eine artiSTreet Produktion

Regie: Matteo Spiazzi
Schauspiel und Artistik: Elisabeth Zenz, André Reitter, Arno Uhl
Musik und Komposition: Roxanne Szankovich, Valentin Eybl

***
Zeitgenössischer Zirkus
Langsam kommt der zeitgenössische Zirkus auch nach Österreich. „Picknick for One“ vereint auf humorvolle Art Körpertheater, Akrobatik, Tanz, Jonglage und Objektmanipulation.

 

***
Eintritt: freie Spende
Empfehlung 15€, damit sich ein spärliches Einkommen ausgeht, 22€ für ein Normales. Es kann jedoch auch weniger gezahlt werden, es sollte nicht am Geld scheitern. Uns ist es sehr wichtig, dass alle interessierten das Stück sehen können!

Eine Frage der Ehre

von Aaron Sorkin

Eine Frage der Ehre
von Aaron Sorkin
 
"Erheben Sie sich!" - Die Geschworenen sind ausgewählt, die Plädoyers geschärft und die Zeugen geladen: Gericht gehalten wird über Kodex, Disziplin und über die Frage, was Ehre letztendlich bedeutet.
 
Anlässlich seines zwanzigjährigen Bühnenjubiläums inszeniert Stefan Moser (Foto) die Bühnenversion des weltberühmten Hollywoodfilms. Im Kristallwerk nehmen u.a. Martin Kroissenbrunner, Jan Senn und Michael Brantner im Zeugenstand Platz.

www.stefanmoser.com

 

Polly Paradise

Polly Paradise oder Die fünfte Hochzeit
von Christina Jonke

Eine Produktion von Theater Kaendace

Lebensabschnittspartner werden heute schnell gewechselt, je nach Lebenslage passend.
Was damit nur bedingt befriedigt wird, sind Sehnsucht nach Beständigkeit, Geborgenheit und Vertrauen.
Polly Paradise kennt die Männer und liebt sie trotzdem. Vier mal war sie aus unterschiedlichen Gründen und mit wechselndem Glück verheiratet. Nun will sie es ein fünftes Mal wissen und will auf "Nummer Sicher" gehen - mit wissenschaftlicher Begleitung. Doch im Leben gibt es nun einmal keinerlei Sicherheiten...
Ein augenzwinkernder Laborversuch, eingebettet in stimmungsvolle Livemusik  oder doch ein Märchen wie "Schneewittchen" oder "Dornröschen"?


Mit: Klaudia Reichenbacher (Polly, voc.), David Dahoruch (Arr., Git), Martin Birnstingl (Sax)

 

Der Patriot

von Felix Mitterer

Der Patriot
von Felix Mitterer

Eine Produktion von Theater Kaendace

Ein Stück österreichischer Zeitgeschichte: in den 1990er Jahren erschüttert der Briefbomber Franz Fuchs ganz Österreich. Der Autor Felix Mitterer montiert die Vernehmungsprotokolle und Bekennerschreiben zu einem spannungsgeladenen Ein- Mann- Stück.
Er zeichnet damit ein beklemmendes Psychogramm eines hochintelligenten Mannes, dessen Sendungsbewußtsein durch Kränkung und Demütigung extremistische Formen annimmt.


"Dem Schauspieler Alexander Mitterer gelingt ein beeindruckendes, beklemmendes Bravourstück in der meisterhaft schlichten, wie überzeugenden Inszenierung von Klaudia Reichenbacher.
Ein Monolog, der intensiver nicht sein könnte."

(Kleine Zeitung, Klagenfurt 13.1.2011)

 

Green Girl

Dramatische Komödie, Shakespeare-Style

Dramatische Komödie, Shakespeare-Style: Ophelia steigt aus dem großen Hamlet-Drama aus und geht mal in den Garten nachdenken. Jetzt wollen alle Figuren sie wieder ins Drama zurückholen - und im Garten warten ein paar launische Ophelien, die schon ausgestiegen sind. Gesten, Gags und Gender-Twist!

www.peacebabies.at

ZWANZGER

20 Jahre Stefan Moser

ZWANZGER
20 Jahre Stefan Moser

Am 15.5.1998 hat Schauspieler, Regisseur und Musiker Stefan Moser sein erstes abendfüllendes Konzert mit selbstkomponierten Liedern gegeben. Diesen "Zwanzger" nimmt er zum Anlass, um 2018 eine ordentliche Party zu geben: mit einer neuen CD, einem großen Live-Konzert und natürlich - wie es sich für ein g'scheites Festl gehört - mit vielen Freunden und Weggefährten - live on stage.

inside rabtal

im Mai 2018

Die Rabtaldirndln sind ein fünfköpfiges Theaterkollektiv aus Graz, das seit 15 Jahren besteht und Performances und Theaterproduktionen entwickeln, die sich inhaltlich im Spannungsfeld Stadt und Land bewegen. Immer wieder geht es dabei um Lebensrealitäten, Lebenswelten und Lebensunwirtlichkeiten: Landflucht, sterbende Dörfer, Klischeebilder von Idylle oder das ideologische Auseinanderdriften von Stadt und Land dienen als Ausgangspunkt für ihre Arbeiten. Es zeichnet die Rabtaldirndln aus, dass sie starke Haltungen in ihren Stücken vertreten. Zu denen kann man stehen oder auch nicht. Aber man kann sich den Rabtaldirndln nicht entziehen. Sie berühren das Publikum in ihrem persönlichen Sein und stellen dennoch globale Fragen. Die Inszenierungen der Rabtaldirndln sind urban, oftmals mit popkulturellen Elementen und einer großen Sensibilität und dem Anspruch in Stadt und Land einen Nerv zu treffen.

Alle Stücke sind Eigenproduktionen und werden sowohl künstlerisch als auch produktionstechnisch selbstständig vom Theaterkollektiv gemeinsam erarbeitet und abgewickelt.Die meisten Stücke werden als Koproduktionen bzw. Kooperationen mit nationalen und internationalen Theaterhäusern und Festivals im deutschen Sprachraum entwickelt, wobei Produktions- und Probenphasen vorwiegend in Graz stattfinden.

So premierte beispielsweise AUFPLATZEN (2009) im Rahmen des Freischwimmerfestivals an den Sophiensälen Berlin. BERGE VERSETZEN (2011) am Pathos Theater München, SCHWARZE WOLLE (2013) am Koproduktionshaus brut Wien, EINKOCHEN beim Festival der Regionen OÖ (2013), PICKNICK MIT ERSCHEINUNG (2013) und DIE MOBILE AMBULANZ (2014) beim Sommerszene Salzburg Festival. Die Produktion „Luise 37“ (2015) entwickelten die Rabtaldirndln für den steirischen herbst in Graz und das Theater Roxy in Basel. FEMALE HISTORY (2016) koproduzierte das brut Wien. Für die Produktion DIRNDL SUCHT BAUER (2016) konnte das Uraufführungsfestival WERKSTATT2.17 in Oberzeiring als Koproduktionspartner gewonnen werden.

Mit den Produktionen „Zielsicher“ und „Einkochen“ gewannen sie 2011 und 2014 beim bestOFFstyria-Festival den Hauptpreis.  

„Die RTD stehen damit auch exemplarisch für eine extrem bewegliche steirische Szene, die sich in ständiger Re-Konfiguration und Suche nach Bündnispartnern befindet und dabei nicht nur immer wieder andere Orte, sondern auch die damit verbundenen Kontexte für die zeitgenössischen darstellenden Künste fruchtbar werden lässt.“ (Jurybegründung Best-OFF-Styria Preis 2014)

Die Rabtaldirndln in immer gleicher Besetzung sind: Barbara Carli, Rosi Degen, Bea Dermond, Gudrun Maier und Gerda Saiko.

Frühlingserwachen
Frank Wedekind

***
weitere Infos folgen...

***

Preise

Abendkassa: € 18,-
Vorverkauf: € 16,-
AK-Card: € 14,-/ € 16,-
Schulklassen bekommen einen (günstigen) Pauschalpreis!

Das Hutzi öffnet wieder im Sommer 2018!

Bereits das vierte Jahr in Folge wird das HUTZI seine glitzernden Samtpforten auf dem Gelände des Kristallwerk öffnen um wetterfest und mit herrlichem Wohlfühlambiente für unsere Gäste einzigartige Varieté-Abende vom Feinsten anzubieten!

Zahlreiche KünstlerInnen aus unterschiedlichsten Kunstsparten, regionale Köstlichkeiten zubereitet vom dinnerClub Graz und ein persönliches Hallo und Grüßgott bilden das Fundament für unvergessliche Sommerabende.

Glücklich herein, glücklicher heim!

Auf unserer Homepage oder unserer Facebook-Seite findest du alle Neuigkeiten!

Wir freuen uns wenn Sie uns auf Facebook folgen - dort können wir Ihnen die aktuellesten Infos zu den Produktionen im Kristallwerk liefern...

Auch alle Neuigkeiten rund ums Haus bekommen Sie dort frisch von uns serviert - seien Sie unser Gast: auf der Homepage, unserer Facebook-Seite und am allerliebsten natürlich live vor Ort!

yesyesyes

#das-haus "Das Haus"

Will­kommen zu Hause!

Der Spielort der Freien Theaterszene

Die ehemalige Produktionshalle für Piezokristalle ist seit 2017 wieder kreative Heimstätte für zahlreiche heimische und internationale Freie Theater, wo sie ihre Theaterproduktionen in einem angenehmen, professionellen Ambiente zeigen können.

Öffentlich gut erreichbar und mit Parkplätzen ausgestattet ist das KRISTALLWERK - Theater der Freien Szene - ein Ort, wo vieles möglich ist.

Vielfältigkeit, Qualität, Innovation - das alles bietet die Freie Theaterszene in Graz und der Steiermark im KRISTALLWERK in Gösting - das ganze Jahr!

***

Der Verein “Das andere Theater” wurde im Dezember 1999 von Freien Grazer Theaterschaffenden gegründet und betreibt nach langjähriger Kooperation nun selbst seit Herbst 2016 die Spielstätte DAS KRISTALLWERK.

Wegbeschreibung

Viktor-Franz-Straße 9, 8051 Graz

Öffentlicher Verkehr

Bis 00:00 Uhr
Bus Linie

40
Haltestelle Viktor-Franz-Straße
ab Jakominiplatz

Bis 20:00 Uhr
Bus Linie

52
Haltestelle Viktor-Franz-Straße
ab Hauptbahnhof

Bis 19:00 Uhr
Bus Linie

67
Haltestelle Kalvarienweg
ab Zentralfriedhof bzw. Lendplatz

GVB Fahrpläne

Informationen

Informationen zum und rund um das Kristallwerk erhalten Sie von den MitarbeiterInnen des anderen Theaters hier:

Das andere Theater
Bürozeiten:
Mo – Do, 09:00 bis 14:00
+43 316 720216
office@dasanderetheater.at

 

Kartenreservierungen

Unter dem Button Tickets unter finden Sie die Reservierungsmöglichkeiten der einzelnen Produktionen.

Vielfach können Sie ihre Tickets bereits auf der Plattform ticketteer reservieren und/oder kaufen. Mehr Informationen für VeranstalterInnen, die Ticketteer für ihre Produktionen nutzen möchten findet sich unter: https://ticketteer.com